K. Bugelnig, H. Germann, T. Steffens, B. Plank, F. Wilde, E. Boller, G. Requena

Optimierte Segmentierung der 3D Mikrostruktur in gegossenen Al-Si Kolbenlegierungen

Optimized Segmentation of the 3D Microstructure in Cast Al-Si Piston Alloys

202 Views | 0 Notes

Das thermomechanische Verhalten gegossener Al-Si-Kolbenlegierungen ist stark abhängig vom Zustand des hoch zusammenhängenden hybriden 3D Netzwerks, bestehend aus primärem und eutektischem Silizium und intermetallischen Phasen, die in der α-Al-Matrix eingebettet vorzufinden sind. Die sehr ähnliche Röntgenabsorption von Silizium und der α-Al-Matrix stellt unter Verwendung von Labor-Röntgentomographiegeräten ein Problem für die örtliche Erkennung dieser Phasen und somit für die akkurate Segmentierung und Charakterisierung aller rigiden Phasen im Netzwerk dar. Eine Kombination von konventioneller Röntgen-, Synchrotron-Computertomographie und chemischen Tiefenätzungen derselben Legierung an derselben Stelle ermöglicht eine automatische Segmentierung und genauere Charakterisierung von Phasen über große, repräsentative Volumen und liefert somit die nötigen Informationen für eine Quantifizierung der gesamten 3D Mikrostruktur der Legierungen.

Bibliographie
K. Bugelnig, H. Germann, T. Steffens, B. Plank, F. Wilde, E. Boller, and G. Requena (2018). Optimized Segmentation of the 3D Microstructure in Cast Al-Si Piston Alloys. Practical Metallography: Vol. 55, No. 4, pp. 223-243.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X