M. Jop, R. Wartbichler, P. Staron, E. Maawad, S. Mayer, and H. Clemens

Mikrostruktur- und Phasenanalyse einer additiv gefertigten intermetallischen TiAl Legierung mittels metallographischer Methoden und hochenergetischer Röntgenstrahlung

Microstructural and Phase Analysis of an Additively Manufactured Intermetallic TiAl Alloy using Metallographic Techniques and High-Energy X-Rays

216 Views | 0 Notes

Intermetallische γ-basierte Titanaluminid-Legierungen stellen aufgrund der einzigartigen Kombination von geringer Dichte und ausgezeichnetem Eigenschaftsprofil bei erhöhten Temperaturen einen vielversprechenden Konstruktionswerkstoff für die Anwendung im Automobilsektor und der Luftfahrt dar. Während der additiven Fertigung einer TiAl Legierung mit der Zusammensetzung Ti-48Al-2Cr-2Nb (in at. %) mittels Elektronenstrahlschmelzen entsteht im Werkstoff eine zeilige und anisotrope Mikrostruktur. Das vorliegende Gefüge wurde im Zuge dieser Arbeit mit Hilfe von Licht- und Rasterelektronenmikroskopie hinsichtlich Morphologie und Phasenverteilung untersucht und durch unterschiedlich orientierte Anschliffe dreidimensional dargestellt. Ergänzend dazu wurde eine Phasenanalyse mit hochenergetischer Röntgenstrahlung durchgeführt, um vorkommende Phasenanteile quantitativ zu bestimmen und mit den Erkenntnissen der Mikrostrukturanalyse in Beziehung zu setzen.

Bibliographie
M. Jop, R. Wartbichler, P. Staron, E. Maawad, S. Mayer, and H. Clemens (2020). Microstructural and Phase Analysis of an Additively Manufactured Intermetallic TiAl Alloy using Metallographic Techniques and High-Energy X-Rays. Practical Metallography: Vol. 57, No. 2, pp. 84-95.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X