M. Hunkel, F. Walter, and M. Rickers

Metallographische Untersuchungen der intrinsischen Wärmebehandlung bei der Additiven Fertigung des Stahls X40CrMoV5-1

Metallographic Investigation of the Intrinsic Heat Treatment in the Additive Manufacturing of the Steel X40CrMoV5-1

258 Views | 0 Notes

Zum Verständnis für die während der Additiven Fertigung von Bauteilen aus X40CrMoV5-1 auftretenden Gefügeveränderungen wurden metallographische und elektronenmikroskopische Methoden angewendet. Bei diesem härtbaren Stahl treten bereits während der Additiven Fertigung Anlasseffekte auf, die lokal sehr unterschiedlich sein können. Der Schwerpunkt lag auf der Charakterisierung über metallographische Makro- und Mikroaufnahmen sowie Härtemessungen zur Bestimmung der mikro- und makroskopischen Gefügeinhomogenitäten. Ergänzend wurde mittels ESMA und EBSD lokale Inhomogenitäten der chemischen Zusammensetzung und des Gefüges charakterisiert. Begleitet wurden die Untersuchungen von der Charakterisierung des Pulvers.

Bibliographie
M. Hunkel, F. Walter, and M. Rickers (2020). Metallographic Investigation of the Intrinsic Heat Treatment in the Additive Manufacturing of the Steel X40CrMoV5-1. Practical Metallography: Vol. 57, No. 5, pp. 304-320.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X