A. Neidel, B. Fischer, T. Gädicke

Durch Reiboxidation induzierter Schwingbruch des Führungsbolzens der Brennkammer einer Großgasturbine

Fretting Fatigue Cracking of a Center Guide Bolt Supporting the Combustion Chamber in a Heavy-duty Gas Turbine Engine

393 Views | 0 Notes

In einer Großgasturbine, die der Stromerzeugung dient, wies der geschlitzte Führungsbolzen der Führungseinrichtung im Unterteil der Außenschale einer Ringbrennkammer nach ca. 5.500 Betriebsstunden einen Bruch auf. Bei dem Vorkommnis handelte es sich um einen Einzelfall und nicht um ein sich wiederholendes Phänomen. Ähnliche Vorkommnisse innerhalb der Anlagenflotte wurden nicht berichtet; das Versagen wurde also nicht als ein systematischer maschinenseitiger Fehler angesehen. Die metallurgische Ursachenanalyse, die zur Bestimmung des Versagensmechanismus in Auftrag gegeben wurde, zeigte, dass der betreffende Führungsbolzen aufgrund eines durch Reiboxidation induzierten Schwingbruches versagte, einem Phänomen der hochzyklischen Ermüdung (HCF).

Bibliographie
A. Neidel, B. Fischer, and T. Gädicke (2018). Fretting Fatigue Cracking of a Center Guide Bolt Supporting the Combustion Chamber in a Heavy-duty Gas Turbine Engine. Practical Metallography: Vol. 55, No. 3, pp. 158-175. © Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X