R. Peters, P. Beiss, and S. Lindlohr

Dichtebestimmung von Sinterstahl – Ergebnisse eines Ringversuchs

Density Determination of Sintered Steel – Results of a Round Robin Test

46 Views | 0 Notes

Der DGM-Arbeitskreis Präparation regte einen Ringversuch an, in dem die Archimedische Dichte eines genormten Probestabs für Zugversuche an porösen Sinterstählen gemessen werden sollte. Zusätzlich sollte in einem Querschnitt des Stabes die Porosität mittels quantitativer Bildanalyse bestimmt werden, um daraus die Dichte zu berechnen. Insgesamt beteiligten sich 13 Labore zumindest teilweise an diesem Versuch. Mit Ausnahme einiger Ausreißer wurde die Archimedische Dichte innerhalb einer Spanne von 7,07 bis 7,18 g/cm³ gemessen. Im Mittel wich die bildanalytisch bestimmte Dichte nicht um mehr als 0,6 % von der Archimedischen Dichte ab. Als größte Fehlerquelle für die Bildanalyse erwies sich die Präparation des ungeätzten Schliffs.

Bibliographie
R. Peters, P. Beiss, and S. Lindlohr (2019). Density Determination of Sintered Steel – Results of a Round Robin Test. Practical Metallography: Vol. 56, No. 11, pp. 731-746
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X