M. Petersmann, T. Antretter, A. Sannikov, B. Sartory, and U. Ehlenbröker

Auswirkung einer Belastung während der martensitischen Umwandlung eines Maraging Stahls nach Kornfeinung der ehemaligen Austenitkörner mittels Temperaturwechselbelastung

The Effect of Loading during Martensitic Transformation of a Maraging Steel after Prior Austenite Grain Size Refinement by Thermal Cycling

38 Views | 0 Notes

In dieser Arbeit wird die Wirksamkeit der Gefügeeinstellung durch äußere Belastung während der martensitischen Phasenumwandlung eines Maraging-Stahls (martensitaushärtender Stahl) 12Cr-9Ni-2Mo-0.7Al-0.35Ti aufgezeigt. Eine Kornfeinung der ehemaligen Austenitkörner wird durch wiederholtes Umwandeln durch Temperaturwechselbelastung erreicht, um industrierelevante Korngrößen zu erhalten. Allerdings zeigen diese nicht die gesamte Palette der 24 charakteristischen Varianten der Kurdjumov-Sachs-Orientierungsbeziehung des Martensits. Für den letzten Thermozyklus werden drei unterschiedliche Szenarien untersucht: i) Eine Probe wird vor der letzten Abkühlung bei einer höheren Temperatur geglüht, ii) eine Probe wird mit einer Zugspannung von 120 MPa belastet und iii) eine Probe wird während der Umwandlung unter Torsion beansprucht, die einer Von-Mises-Spannung von 120 MPa entspricht. Diese Untersuchung ist eine der Ersten, im Rahmen derer die Wirkungen einer kleinen Korngröße, einer hohen Versetzungsdichte und äußerer Belastungen simultan untersucht werden. Es werden Daten aus der orientierungsabbildenden Mikroskopie präsentiert, die aufzeigen, wie sich die Art der während der Umwandlung einwirkenden Belastung auf die endgültige Textur und die Verteilung des Grenzflächencharakters auswirkt.

Bibliographie
M. Petersmann, T. Antretter, A. Sannikov, B. Sartory, and U. Ehlenbröker (2019). The Effect of Loading during Martensitic Transformation of a Maraging Steel after Prior Austenite Grain Size Refinement by Thermal Cycling. Practical Metallography: Vol. 56, No. 6, pp. 360-372.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X