Y. Mohajer-Irvani, R. Scheck, D. Willer, E. A. Soppa

Experimentelle und numerische Untersuchungen der Rekristallisation an einem Blech aus Aluminiumknetlegierung Al 6061

Experimental and Numerical Investigation of the Recrystallization on a Sheet of Wrought Aluminum Alloy Al 6061

81 Views | 0 Notes

Die Verformung, die in das Material eingebracht wird, ist neben Temperatur und Zeit ein wichtiger Parameter, der den Rekristallisationsprozess in metallischen Werkstoffen beeinflusst. Das Ziel dieser Arbeit bestand darin, den Einfluss der eingebrachten Verformung auf die Rekristallisation und das Kornwachstum des Blechs aus Al6061 Legierung zu untersuchen. Die Verformung erfolgte durch Härteeindrücke nach dem Brinell-Prüfverfahren mit zwei unterschiedlichen Belastungen. Die Proben mit den Härteeindrücken wurden entlang der Linie, auf der die Eindrücke aufgereiht waren, halbiert. Eine Hälfte der Probe diente als Referenzzustand, die andere Hälfte wurde rekristallisiert. Ausgewertet wurden in den beiden Probenhälften die Korngröße und der Grad der Missorientierung (KAM) der benachbarten Messpunkte. Mittels der FE-Methode konnte der Vorgang der Härtemessung numerisch simuliert, die Verformungen unter den Härteeindrücken ausgewertet und mit experimentellen Befunden bezüglich der Korngröße und der Missorientierung in Verbindung gebracht werden.

Bibliographie
Y. Mohajer-Irvani, R. Scheck, D. Willer, and E. A. Soppa (2017). Experimental and Numerical Investigation of the Recrystallization on a Sheet of Wrought Aluminum Alloy Al 6061. Practical Metallography: Vol. 54, No. 11, pp. 745-766.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X