https://www.dgm.de

Prof. Dr. Frank Mücklich erhält Henry Clifton Sorby Award

150 Views | 0 Notes

Prof. Dr. Frank Mücklich wird mit dem Henry Clifton Sorby Award ausgezeichnet. Dies ist die höchste Auszeichnung der American Society for Materials (ASM) auf dem Gebiet der mikroskopischen Gefügeforschung. Prof. Mücklich erhält diese Auszeichnung für seine theoretischen und experimentellen Arbeiten und die Entwicklung neuer Methoden der quantitativen 2D- und 3D-Analyse des Gefüges auf der Mikro-, Nano- und atomaren Skala. Die Auszeichnung wird im Rahmen der M&M2016 Microscopy & Microanalysis in Columbus (Ohio) verliehen. In der traditionellen Sorby-Lecture des Preisträgers spricht Prof. Mücklich am 25. Juli in Columbus zum Thema: From Correlative Microscopy to 3D Understanding of Material Microstructures.

Frank Mücklich studierte Physikalische Metallkunde an der Bergakademie Freiberg und leitet seit 1995 das Institut für Funktionswerkstoffe an der Universität des Saarlandes. Seit 2009 leitet er außerdem das Material Engineering Center Saarland der Steinbeis-Stiftung (MECS) sowie die Europäische Schule für Materialforschung in Saarbrücken (EUSMAT). Er ist Herausgeber der Zeitschrift Practical Metallography – Preparation, Imaging and Analysis of Microstructures des Hanser-Verlages. Frank Mücklich erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Georg-Masing-Preis, den Alfried-Krupp-Preis, den Georg-Mitsche-Preis und den Steinbeis-Transferpreis. Für die DGM ist Prof. Mücklich in mehreren Fachausschüssen aktiv,  leitete u.a. den Beraterkreis der DGM im Rahmen der Entwicklung der Tagungsreihe MSE und war deren erster Conference Chair zur MSE in Nürnberg. Er war Mitglied des Vorstandes der DGM und Conference Chair der EUROMAT in Sevilla.

Quelle: https://www.dgm.de

 

Bild des Benutzers Michael Engstler
Erstellt
am 16.09.2016 von
Michael Engstler

Quelle: https://www.dgm.de

Wikipedia

Quellenverzeichnis